Meldungen aus dem Gemeindeleben

Der kleine Esel Lukas ist ganz aufgeregt: Er hatte ja in der Advents-Zeit schon miterlebt, wie Jesus geboren wurde. Jetzt begleitet er Jesus bei seinen Abenteuern auf dem Weg nach Jerusalem. Dort ist er dabei, als etwas fast unglaubliches passiert. Und sein Freund, der Hund Hugo, ist natürlich auch dabei.

Gemeinsam Kochen, Essen, Feiern - Abendmahl einmal anders: Wie die ersten Christen wollen wir gemeinsam Abendmahl feiern, und zwar wirklich am Tisch mit Brot, Wein und leckerem Essen. Am 7. April von 18-21 Uhr im Gemeindehaus Waldperlach ...

Das Ökumeneteam Waldperlach lädt am 22.2. wieder zu einem Abend ein, an dem wir einen interessanten Film anschauen, über den wir hinterher auch ins Gespräch kommen. Dieses Mal geht es um die Geschichte eines unheilbar erkrankten Mannes, der nach dem unerwarteten Tod seiner Frau nach Japan reist, um vor Ort deren versäumtes Leben nachzuholen. 

Donnerstag 22. Februar, 19.15 Uhr im Gemeindehaus Waldperlach, Waldperlacher Str. 48.


 

Der kleine Esel Lukas ist ganz aufgeregt: Er hatte ja in der Advents-Zeit schon miterlebt, wie Jesus geboren wurde. Jetzt begleitet er Jesus bei seinen Abenteuern auf dem Weg nach Jerusalem. Dort ist er dabei, als etwas fast unglaubliches passiert. Und sein Freund, der Hund Hugo, ist natürlich auch dabei.

Wir sind in der ersten Woche der Pfingstferien mit ungefähr 130 Kindern auf einem zauberhaften Zeltplatz direkt am Wald. Dort erleben wir spannende Geschichten, basteln und spielen, machen Lagerfeuer, lesen Gutenachtgeschichten, feiern zusammen einen ganz besonderen Pfingstgottesdienst, erleben Abenteuer bei Geländespielen , springen durch Pfützen und singen in der Sonne und und und… 

Es ist ein Widerspruch, der gar nicht größer sein kann: In einer Kirche, die sich Nächstenliebe und Hilfe für Schwache auf die Fahnen schreibt, wurde vielen Menschen sexualisierte Gewalt angetan von Kirchenmitarbeitenden. Dabei können wir uns nicht im Windschatten der katholischen Kirche ausruhen. Auch in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern wurden Fälle gemeldet. Das beschäftigt und beschämt uns.