Trauung

Sich lieben und gemeinsam leben ist ein Prozess. Eine Wegmarke in diesem Prozess ist die Hochzeit.Bevor Sie zur Kirche kommen, sind Sie vor dem Standesbeamten durch Ihr Jawort ein Ehepaar geworden. Die kirchliche Trauung ist nicht einfach die feierlichere Wiederholung dessen. Im Gottesdienst zur Eheschließung dürfen Sie sich beschenken lassen: der Segen Gottes wird Ihnen zugesprochen.In der Bibel heißt es: "Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm" (1. Joh 4,16). Die Hoffnung, die wir damit verbinden, ist: dass unsere zwischenmenschliche Liebe immer wieder gestärkt und getragen wird durch die Liebe Gottes. Denn wie Gottes Verheißung für gute und für schlechte Tage gilt, so wollen Partner und Partnerin in schönen und schweren Stunden zusammenbleiben, ihre Liebe gestalten und in ihr wachsen.Gerne können Sie in der Jubilatekirche/Waldperlach oder in St. Martin/Putzbrunn Ihre kirchliche Trauung feiern.Haben Sie Fragen dazu, dann lesen Sie bitte hier weiter: Informationen_zur_Trauung